Sivananda Yoga

Yoga nach der Tradition von Swami Sivananda           

Werde ein Held des Geistes, voll körperlicher , geistiger und seelischer Kraft. Swami Sivananda                                                                                                            

Swami Sivanda war einer der grössten Yoga-Meister unserer Zeit. Nach seiner Tätigkeit als Arzt widmete er sein Leben dem Yoga und dessen Verbreitung. In über 200 Büchern beschäftigte er sich mit den Lehren des Yoga und des Vedanta. Er gründete 1936 den Sivananda-Ashram  in Rishikesh und die Divine-Life-Soceity. Swami Sivananda lehrte den integralen Yoga der aus der kombination folgender Yoga Arten besteht: Hatha Yoga, Raja Yoga, Jnana-Yoga, Karma Yoga, Bhakti Yoga, Kundalini Yoga

Hatha Yoga besteht aus Asanas-Körperübungen, Pranayama-Atemübungen, Tiefenentspannungs-Techniken. Diese Übungen sind ein Segen, um auf allen Gebieten Erfolg zu haben. Körper und Geist sind Werkzeuge, die durch Hatha-Yoga-Übungen Gesund, Kräftig und mit Energie geladen werden. Durch Hatha-Yoga kann man Krankheiten bekämpfen und strahlende Gesundheit und Verwirklichung erreichen. 

Raja Yoga umfasst  die Techniken des mentalen Trainings und der Meditation. Raja Yoga erklärt, wie der menschliche Geist funktioniert, und wie wir ihn beherrschen können. Übungen des Raja Yoga umfassen Affirmationen, Visualisierungen, Achtsamkeit, Selbstbeobachtung und die verschiedenen Meditationstechniken.

Jnana Yoga ist der Yoga des Wissens. Er ist der philosophische Teil des Yoga. Jnana Yoga stellt Fragen wie: Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Was ist der Sinn des Lebens? Was ist wirklich? Was ist Glück? Im Jnana Yoga werden Karma und Reinkarnation erklärt und Meditationtechniken gegeben, um die Wahrheit in sich selbst intuitiv zu erfahren.

Karma Yoga ist der Yoga der Tat. Karma Yoga gibt uns Techniken, Entscheidungen richtig zu treffen und jeden Teil unseres Lebens zu spiritualisieren. Es ist auch der Yoga des selbstlosen Dienstes. Karma Yoga hilft, die Grenzen des eigenen Egos zu transzendieren und sich Eins mit allen Wesen zu fühlen.

Bhakti Yoga ist der Yoga der Hingabe und Liebe zu Gott. Durch Gebet, Mantren singen, Rituale, Erzählen von Mythen und Heiligengeschichten öffnet sich das Herz. Das Individuum kommt in Kontakt mit dem Göttlichen.

Kundalini Yoga ist der Yoga der Energie. Er beschreibt den Astralkörper mit seinen Chakras (Energiezentren) und Nadis (Energiekanälen). Im Kundalini Yoga gibt es Übungen, welche den Astralkörper Reinigen, die Lebensenergie (Prana) stark erhöhen, die Chakras harmonisieren und aktivieren.

Download Full Premium themes - Chech Here

София Дървен материал цени

Online bookmaker Romenia bet365.ro